Nasale Therapie

Nasale Therapie

Was ist die Intranasale-Reflex-Therapie?
Bei der Intranasalen-Reflex-Therapie werden mithilfe von ätherischen Ölen Reflexe ausgelöst.

Wem hilft die Therapie?
Behandelbare Indikationen sind unter anderem:

  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Riechverlust im Alter
  • Heuschnupfen
  • Asthma
  • Schwindel
  • Tinnitus
  • Akute und chronische Stirn- und Nebenhöhlenentzündungen

Was passiert während der Behandlung?
Während der Behandlung werden Öle auf ein Wattestäbchen aufgetragen. Dieses wird in die Nase eingeführt und verschiedene Zonen werden sanft massiert. Dadurch werden verschiedene Reflexe ausgelöst.

Wie funktioniert die Therapie?
Der Tränen- und der Niesreflex sind gewünschte Ergebnisse der Reflexzonen-Therapie und haben einen reinigenden und befreienden Effekt. Durch das Niesen können zum Teil alte Schleimablagerungen gelöst und herausgefördert werden.
Durch die Reizung der respiratorischen Zone in der Nase kann es zu einem Hustenreflex kommen. Ein länger anhaltender Hustenreiz kann dabei zu einem intensiven Abhusten führen.

Gibt es Nebenwirkungen?
Sehr selten können während oder nach der Behandlung Rücken-, Spannungskopfschmerzen, Migräne oder andere Arten von reflektorischen Schmerzen auftreten. Diese weisen oft auf andere Störfelder hin, die behandelt werden sollten und müssen daher unbedingt beachtet werden.